Wieder zuhause......

      Wieder zuhause......

      Hallo zusammen,
      nachdem ich dem Forum und auch der Marke einige Jahre "abtrünnig" war bin ich nun doch wieder eingekehrt zu meinen Wurzeln. <3
      Einige mögen mich noch kennen, andere nicht.

      Mein Name lautet Byren, dieses Jahr habe ich (endlich) die 40 Lenze vollendet. Wohnhaft in Bocholt / Werth.
      Angefangen hat alles vor 10 Jahren mit einer FZS600 in blau, die mich eine geraume Zeit begleitet hat.
      Nach einem Abflug und Totalschaden hat es mich dann in die Liga der R1-Treiber gedrängt, diese habe ich aber ralativ schnell wieder verlassen.
      Mit Mitte 30 war ich der Meinung das man(n) sich doch ruhig mal ne BMW gönnen darf. ( Heizgriffe und beheizte Sitzbank sind schon was feines ) Also hab ich mir ne gebrauchte K1200 S von privat untergeschnallt.
      Diese Entscheidung habe ich nich bereit.......
      Zumindest nicht sofort. <X
      Nach knapp 3 Jahren und 18000 km verbaschiedete sich der Druckmodulator vom ABS während der Fahrt.

      Folgendes passierte:
      Nach drei Wochen Standzeit wollte ich mal eben eine kleine Feierabendrunde drehen.
      Fahre auf eine Ampel zu, werf den Anker ( vielleicht ein wenig zu viel vorne )
      und auf einmal verschiebt sich der ganze Horizont gen Norden. Da hätte
      ich doch fast den Absteiger gemacht.

      Dummes Gefühl :ai:

      Na ja, die Karre zu einem befreundeten Yammi-Dealer ( der parallel auch eine BMWNiederlassung betreut) gebracht zur Instandsetzung.
      Am nächsten Tag kan dann der Anruf das ich gepflegte 2000€ Kosten avisieren könne und BMW sich da kulanztechnisch nichts von anzieht. *fuck*
      Nun, da beisst man doch gerne in den sauren Apfel und zahlt. ( Man fährt ja schließlich BMW ) :thumbup:

      Und vorgestern, knappe 5000 km später bei der Feierabendrunde auf einmal die gleichen Symptome. * :puke:
      Gut, ist ja diesmal eine Garantiereparatur, aber ehrlich gesagt bin ich satt. Ich will fahren, und nicht ständig drauf warten das mir das ABS um die Ohren fliegt.
      Also wieder die Karre reingebracht, und oh wunder, es ist nicht der Modulator sondern der Heckkardan hat nen Lagerschaden.....

      " Was soll das neu lagern kosten ???? 800€ ????"

      "Du Daniel, was gibst Du mir für die (defekte) BMW wenn ich die tolle FZ1 aus dem Schaufenster mitnehme ????"

      Und so wurde man sich bei einer bis drei Tassen Kaffee schnell handelseining.
      Die BMW ist nicht mehr mein Problem und ich bin nun zurückgekehrt in meinen Stall und stolzer Besitzer einer fast Ladenneuen FZ1. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      So, ist ein wenig länger geworden wie geplant, und einige werden jetzt auf mich einprügeln das ich die Lager gewechselt hatte, aber who cares....

      Am Ende wird doch alles gut :saint: